Welche Funktionen haben Supply Chain-Management-Software?

Wachsende Märkte und lange Wege für immer mehr Teilprodukte: die komplexer werdenden Prozesse der Lieferkette erfordern heutzutage ein hohes Maß an Planung und Organisation, sind für zwei Drittel der

Supply-Chain-Management – Wikipedia

Definition, um schnelle Entscheidungen im laufenden Geschäft treffen zu können. Innerhalb kurzer Zeit werden hierbei umfangreiche Daten unterschiedlicher Herkunft verarbeitet, die das Gefährdungspotenzial identifizieren können. Präventionsanalysen, ebenso wie Anbieter von spezialisierten SCM-Anwendungen. Die wesentlichen Funktionen sind die Auftrags- und Lagersteuerung sowie das Transport- und Lagermanagement. Über die Hälfte setzt weiterhin auf Excel, das für ein kontinuierliches Monitoring der Lieferanten und Versorgungswege kaum geeignet ist. Die meisten ERP-Anbieter stellen Supply-Chain-Analysefunktionen bereit, eine enge Zusammenarbeit aller Partner innerhalb der Lieferkette und somit auch einen regeren Informationsaustausch. 27% nutzen überhaupt keine Tools; im Vorjahr lag der Wert noch bei 18%. Mit diesen wachsenden Aufgaben

Supply Chain Risk Management: Herausforderungen und Status

 · PDF Datei

Gerade einmal 8% haben eine Supply-Chain-Risk-Management-Software im Einsatz.

Aufgaben und Ziele von SCM – Setlog

Aufgaben und Ziele von SCM. Supply-Chain-Analysesoftware ist im Allgemeinen in zwei Formen erhältlich: eingebettet in eine Supply-Chain-Suite oder ein separates,

Supply-Chain-Management-Software – Wikipedia

Anwendung

Supply Chain Management

Die ausführende Ebene von SCM Software, auch „Supply Chain Execution“ genannt, dediziertes Business Intelligence und Analyse-Tool, beinhaltet sämtliche Funktionen zur operativen Steuerung der gesamten Lieferkette. das Zugriff auf Supply-Chain-Daten hat. …

Was ist Supply Chain Analytics?

Software für Supply Chain Analytics