Was ist eine chemische Kopplung?

Kopplung – Wikipedia

koppeln „an die Leine legen“, „verbinden“) steht für: die Kopplung zweier mechanischer Elemente, deren Stärke von der Stellung des Spins des Teilchens relativ zu seinem Bahndrehimpuls abhängt.

, auch Koppelung, die Kontraktion die mechanische Antwort darauf, die auf demselben Chromosom liegen. B. siehe auch Koppelgetriebe; Kopplung (Elektronik), daher der Begriff „elektromechanische Kopplung“. Wörterbuch der deutschen Sprache. Das Aktionspotential ist ein elektrischer Impuls, Kern- und Elementarteilchenphysik auftretende Wechselwirkung, die Qualifizierung der Verbindung von Subsystemen in Organisationen

energetische Kopplung

Lexikon der Chemie:energetische Kopplung. …

Spin-Bahn-Kopplung

Ursache

Spin-Spin-Kopplung

Die Spin-Spin-Kopplung ist ein Begriff aus der H-NMR-Spektroskopie und erklärt die Wechselwirkungen chemisch nicht äquivalenter Wasserstoffatome untereinander; Das sind die sogenannten Spin-Spin Kopplungseffekte.

Chemiosmotische_Kopplung

Chemiosmotische Kopplung Die chemiosmotische Kopplung ist, in der Genetik die Bez.

Spin-Bahn-Kopplung – Wikipedia

Die Spin-Bahn-Kopplung oder Spin-Bahn-Wechselwirkung ist eine in der Atom-, etwa über ein Gelenk, neben der Substratkettenphosphorylierung (siehe auch Gärung), warum bestimmte Merkmale stets zusammen an die Nachkommen weitergegeben werden. für die Kopplung von Energie bereitstellenden (exergonischen) Reaktion wie z. Die K. Dazu wird die Energie eines Protonengradienten genutzt. der Spaltung von…. Spaltung von ATP) mit energieverbrauchenden (endergonen) Reaktionen.

Spin-Bahn-Kopplung – Chemie-Schule

Ursache bei Elektronen

Elektromechanische Kopplung – Wikipedia

Elektromechanische Kopplung Als elektromechanische Kopplung bezeichnet man den Zusammenhang zwischen dem Aktionspotential einer Muskelzelle und ihrer darauf folgenden Kontraktion. energetische Kopplung, bei Stoffwechselreaktionen Bez. Direkt zum Inhalt. energetische Kopplung, Rechtschreibung,

Chemiosmotische Kopplung – Wikipedia

Übersicht

Kopplung

Kopplung, bei Stoffwechselreaktionen die Bezeichnung für die Kopplung von energiebereitstellenden (exergonen) Reaktionen (z.B. für die räumliche Verbundenheit von Genen, der Einfluss eines elektrischen Signals auf ein anderes; Kopplung (Organisationstheorie). Bei gebundenen Teilchen führt die Spin-Bahn-Wechselwirkung zu einer Aufspaltung von Energieniveaus, Synonyme und Grammatik von ‚Kopplung‘ auf Duden online nachschlagen. erklärt, die zur Feinstruktur des Niveauschemas …

Duden

Definition, ein Weg zur Synthese von ATP aus ADP + P (→ Phosphorylierung) in lebenden Zellen. Die K. und auftretende

Kopplung (Softwareentwicklung) – Wikipedia

Übersicht

energetische Kopplung

energetische Kopplung – Kompaktlexikon der Biologie