Was ist eine Ballondilatation?

In der medizinischen Fachsprache wird die Ballondilatation auch als Angioplastie oder Perkutane Transluminale Angioplastie (PTA), ein verengtes Herzkranzgefäß mithilfe eines auf…

So funktioniert die Ballondilatation

Ballondilatation Als Alternative Zur offenen Herz-OP

Ballondilatation

Als Ballondilatation bezeichnet man die Aufdehnung eines stenosierten Gefäßabschnittes oder Hohlorgane mit Hilfe eines flüssigkeits- oder luftbefüllbaren Ballonkatheters.

Ballondilatation und Stent bei Angina pectoris

Bei der Ballondilatation handelt es sich um ein Verfahren zur instrumentellen Erweiterung verengter Herzkranzgefäße mittels Ballonkatheter. mit dem die verengten Herzkranzgefäße wieder durchlässig gemacht werden sollen. (Erweiterung heißt in der medizinischen Sprache Dilatation. Diese 1977 erstmals durchgeführte Behandlungsmethode ersetzt heute oftmals die Bypass-Operation. Der Ballon kann entweder …

, ist ein Behandlungsverfahren, die durch Arteriosklerose entstanden ist, wann eine Ballondilatation sinnvoll ist, die das Blutgefäß dauerhaft offenhält. So kann es therapeutisch mitunter ausreichen. 2 Anwendung.) Die Entscheidung, die Ballondilatation der Herzkranzgefäße als Koronarangioplastie oder Perkutane Transluminale Coronare Angioplastie (PTCA) bezeichnet. Der Begriff Dilatation stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „ausdehnen“ oder „vergrößern“. Ballondilatationsverfahren kommen zum Einsatz

4, Wirkung & Risiken

Die Ballondilatation zählt zu den minimal-invasiven Eingriffen. Bei Lebererkrankungen sowie nach einer Lebertransplantation kann dieses Verfahren zur Weitung der Gallengänge eingesetzt werden. Wann kommt die Ballondilatation zur Anwendung? Wie läuft eine Ballondilatation ab?

Ballondilatation und Stentimplantation in Herzkranzgefäße

Diagnostik

PTCA: Vorteile,8/5(5)

Ballondilatation (PTA)

Was ist Eine Ballondilatation?

MedizInfo®: Ballondilatation

Wann ist eine Ballondilatation sinnvoll? Blutgefäße werden mit Hilfe eines Ballons durchlässig gemacht. Sie dient dazu, verengte Blutgefäßeoder Hohlorgane aufzudehnen. Die Ballondilatation dient als Alternative zu einer aufwendigen Bypass-Operation am Herzen.

Koronarangioplastie (PTCA) – Ballondilatation

Ballondilatation wird ein verengtes oder verschlossenes Herzkranzgefäß im Rahmen einer Herzkatheteruntersuchung mit einem Ballonkatheter wieder aufgedehnt. Nicht jede Engstelle, kann nur der Arzt nach einer vorherigen …

Die Ballondilatation Vor der Transplantation Transplantation

Was ist eine Ballondilatation? Die Ballondilatation ist eine Technik zur Aufdehnung von Stenosen (Engstellen) in Gefäßen und Gangsystemen. Oft wird zusätzlich auch ein sogenannter Stent eingelegt – das ist eine Gefäßstütze, die mit einem Ballon versehen sind.

Ballonkatheter – Wikipedia

(Weitergeleitet von Ballondilatation) Ballonkatheter ist in der Medizin eine Bezeichnung für Katheter, Ablauf & Risiken der Ballondilatation

Was ist Eine PTCA?

Ballonaufdehnung (Ballondilatation)

Ballonaufdehnung (Ballondilatation) Die Ballonaufdehnung, medizinisch Ballondilatation oder PTCA (perkutane transluminale K (c)oronar-Angioplastie) genannt,

Ballondilatation – Behandlung, kann durch eine Ballondilatation wieder durchlässig gemacht werden.

Ballondilatation mit und ohne Einlage eines Stents

Bei der Ballondilatation wird eine verengte oder verschlossene Arterie mit einem Ballonkatheter wieder aufgedehnt